Schweinefleisch, Apfel und Salbeipastete

Schweinefleisch, Apfel und Salbeipastete
Leicht dekadent sind diese Schweine- und Salbeipasteten eine Wendung auf einer klassischen Wurstrolle. Der Apfel fügt einen Hauch von Süße und Geschmack hinzu, und Salbei und Schweinefleisch sind perfekte Partner. Blätterteigpasteten werden am besten heiß direkt aus dem Ofen serviert. Zutaten 1 Esslöffel Olivenöl 1 kleine Zwiebel, fein gehackt 1 großer grüner Apfel, geschält und gerieben 2 Schweinswürste, Gehäuse entfernt (ca.

Leicht dekadent sind diese Schweine- und Salbeipasteten eine Wendung auf einer klassischen Wurstrolle. Der Apfel fügt einen Hauch von Süße und Geschmack hinzu, und Salbei und Schweinefleisch sind perfekte Partner. Blätterteigpasteten werden am besten heiß direkt aus dem Ofen serviert.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Olivenöl
  • 1 kleine Zwiebel, fein gehackt
  • 1 großer grüner Apfel, geschält und gerieben
  • 2 Schweinswürste, Gehäuse entfernt (ca. 5 Unzen)
  • 3 / 4 Pfund gemahlenes Schweinefleisch
  • 2 Teelöffel fein gehackter Salbei (ca. 10 Blätter)
  • 1/2 Teelöffel Salz
  • 1/4 Teelöffel weißer Pfeffer
  • 1/2 Esslöffel gehackte Petersilie
  • 1/3 Tasse getrocknete Semmelbrösel
  • 1 Packung (1 Pfund) Blätterteig, aufgetaut nach Packungsanweisungen
  • 1 Ei
  • 1 Esslöffel Milch
Dieses Rezept stammt aus einem unserer Bücher:

Jetzt kaufen

Anfahrt

  1. Den Ofen auf 400F vorheizen. Ein Backblech mit Pergamentpapier auslegen.
  2. In einer mittelgroßen Pfanne das Olivenöl bei mittlerer Hitze erhitzen. Fügen Sie die Zwiebel hinzu und kochen Sie bis weich, ungefähr 5 Minuten. Den Apfel hinzufügen und 2 Minuten kochen lassen, bis er weich ist.
  3. In eine große Schüssel geben, zusammen mit der Wurst, gemahlenem Schweinefleisch, Salbei, Salz, Pfeffer, Petersilie und Semmelbrösel. Gut mischen.
  4. Die Blätterteigblätter auf einer bemehlten Fläche ausrollen. (Wenn das Gebäck in 1 Blatt kam, schneiden Sie es für 2 Stücke quer in die Hälfte.) In einer kleinen Schüssel das Ei leicht schlagen und mit der Milch kombinieren.
  5. Die Schweinefleischmischung in zwei Hälften teilen und einen Block quer über die Mitte des Teiges formen (der lange Weg, wenn der Teig rechteckig ist). Eine Kante des Teiges neben die Mischung stellen und über den Stamm legen. Der Teig sollte eng am Baumstamm anliegen. Wiederholen Sie mit der anderen Kante des Gebäcks. Es sollte sich am Anfang des Protokolls überlappen, wenn Sie die beiden Seiten verbinden. Den zusammengenähten Rand mit Ei bestreichen und vorsichtig umrollen, dabei darauf achten, dass sich die Naht an der Unterseite befindet. Wiederholen Sie mit dem anderen Teigblatt und der restlichen Fleischmischung.
  6. Jedes Teigblatt in vier Stücke schneiden und auf das vorbereitete Backblech legen. Bürsten Sie die Oberseiten des Gebäcks mit dem Ei waschen und backen für 25 Minuten oder bis sie goldbraun sind.

Nährwertangaben

  • Kalorien: 432kcal
  • Kalorien aus Fett: 262kcal
  • Kalorien aus Satfett: 47kcal
  • Fett: 29g
  • Gesamt Zucker: 4g
  • Kohlenhydrate : 34g
  • Gesättigtes Fett: 5g
  • Cholesterin: 36mg
  • Natrium: 445mg
  • Protein: 9g
  • Eisen: 2mg
  • Zink: 1mg
  • Calcium: 27mg
  • Magnesium: 17mg
  • Kalium: 144mg
  • Phosphor: 85mg
  • Vitamin A Carotinoid: 5re
  • Vitamin A: 89iu
  • Vitamin A: 15rae
  • Vitamin A Retinol: 13re
  • Vitamin C: 2mg
  • Vitamin B1 Thiamin: 0mg
  • Vitamin B2 Riboflavin: 0mg
  • Vitamin B3 Niacin: 3mg
  • Vitamin B12: 0mcg
  • Vitamin D Iu: 15iu
  • Vitamin D Mcg: 0mcg
  • Vitamin E Alpha-Toco: 1mg
  • Beta-Carotin: 24mcg
  • Biotin: 2mcg
  • Cholin: 34mg
  • Chrom: 0mcg
  • Kupfer: 0mg
  • Ballaststoffe: 2g
  • Disaccharide: 1g
  • Folat Dfe: 42mcg
  • Folat Lebensmittel: 63mcg
  • Gramm Gewicht: 126g
  • Jod: 4mcg
  • Mangan: 0mg
  • Molybdän: 2mcg
  • Monosaccharide: 3g
  • Mono Fett : 9g
  • Niacin Equivalents: 5mg Omega3 Fettsäure: 2g
  • Omega6 Fettsäure: 12g
  • Andere: 28carbsg
  • Pantothensäure: 0mg
  • Poly Fett: 14g
  • Selen: 17mcg
  • Lösliche Faser: 0g
  • Vitamin B6: 0mg
  • Vitamin K: 15mcg
  • Wasser: 53g

Lassen Sie Ihren Kommentar